DPSG Stamm Wartbaum

Unsere Philosophie

Was wir Kindern und Jugendlichen anbieten:

Wir bieten mehr als Abenteuer. Bei uns lernen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 7 bis 20 Jahren eigenständiges Handeln und haben die Möglichkeit, ihre eigene Fähigkeiten zu erkunden. In Gruppen mit Gleichaltrigen lässt sich dieses Erziehungsziel gut erreichen.

  • Die Wölflinge (7 bis 10 Jahre) entdecken und gestalten ihren Alltag.
  • Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre) erleben gemeinsam den Beginn der Jugend.
  • Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) wagen es, ihren eigenen Weg zu gehen.
  • Rover (16 bis 20 Jahre) sind unterwegs, erkunden die Welt und packen Probleme an.
  • Leiter (18 bis 80 Jahre) haben Spaß an ehrenamtlicher Jugendarbeit und wollen die Pfadfinderidee verantwortungsvoll weitergeben.
Eine geballte Ladung Soft-Skills

Sie alle gewinnen Selbstvertrauen, Respekt gegenüber Mitmenschen und Achtung vor persönlicher Leistung. Eigene, sinnvolle Freizeitgestaltung und Engagement für andere Menschen gehören ebenso dazu wie Spaß und Begeisterung. In den wöchentlichen Gruppenstunden, aber auch bei Fahrten und Zeltlagern erleben die jungen Menschen Teamgeist und erfahren dadurch, was Gemeinschaft für jeden Einzelnen bedeuten kann. Das alles ist unserer Meinung nach gerade heute wichtig, denn die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu eigenständigen Persönlichkeiten ist eine der schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben der Gesellschaft. "Learning by doing" ist einer der Pfadfindergrundsätze. Beobachten und Ausprobieren prägen die Pädagogik des Pfadfindens. Nur wer die Dinge selbst in die Hand nimmt, wer Situationen erlebt, erzielt Lernerfolge.

Die Wölflinge von heute - Die Leiter von morgen

Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen bei uns ausschließlich durch ehrenamtlich tätige, erwachsene Leiterinnen und Leiter, die oft selbst Pfadfinder waren und ihr Wissen, all die Erlebnisse und einzigartigen Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben wollen. Sie wissen, wie wertvoll diese Zeit für junge Menschen ist.

Unser Dachverband

Wir gehören der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an, dem größten katholischen Pfadfinderverband in Deutschland, sind aber auch offen für alle, die die Grundsätze christlichen Glaubens mittragen. Mehr Infos zu den pädagogischen Prinzipien und Grundsätzen der DPSG unter dpsg.de

Ein erfolgreiches Konzept

Der Stamm Wartbaum Windecken hat sich – dies dürfen wir in aller Bescheidenheit sagen – seit 1979 zu einer festen Größe in der Jugendarbeit der Stadt Nidderau etabliert. Mit unseren rund 130 Mitgliedern sind wir der mitgliederstärkste Stamm in der Diözese Fulda und haben uns zu einer der größten Jugendorganisationen in der Region entwickelt.

Wir sind dabei!

Unsere Gruppenstunden finden in der tollen, schönen, einzigartigen und legendären Pfadi-Hütte an der Alten Ostheimer Straße in Windecken statt, die wir selbst vor einigen Jahren in mühevoller Eigenarbeit errichtet haben.

Wir sind als Teil der Jugendarbeit der Katholischen Kirchengemeinde St. Maria Windecken im Gemeindeleben aktiv – ob bei Sternsingen, St. Martin, der einzigartigen und legendären Windecker Pfarrfastnacht oder beim Pfarrfest der Gemeinde an Fronleichnam. Einmal jährlich (im März/April) gestalten wir den Pfadi-Gottesdienst – einen etwas anderen Sonntagsgottesdienst.

"Gut Pfad"

DPSG Stamm Wartbaum